Über das Management

Über das Management

Management-Portraits

Portrait Ulrich Höller

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Ulrich Höller, FRICS

Nach dem Abschluss eines Studiums der Betriebswirtschaftslehre 1991 war er zunächst ab 1992 bei einer bundesweit agierenden Projektentwicklungsgruppe tätig, ab 1995 als deren alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer. 1996 erwarb er an der European Business School in Oestrich-Winkel den Abschluss Immobilienökonom (ebs), 1998 den Abschluss Certified Shopping Center Manager (ebs) sowie in London den Titel Fellow of Royal Institution of Chartered Surveyors (FRICS). Von 2002 bis 2015 war Ulrich Höller Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG. In 2015 war er maßgeblich für die Gründung der GEG German Estate Group verantwortlich und bis April 2019 als Vorstandsvorsitzender im Unternehmen tätig. Heute sitzt er dem Aufsichtsrat der GEG vor. Zu den von Ulrich Höller in seiner Karriere verantworteten Projektentwicklungen gehören u. a. das Denkmalensemble Palais Walderdorff in Trier, die Hauptpost in Erfurt, das MainTor Quartier in Frankfurt, das Junges Quartier Obersendling in München sowie die Opera Offices in Hamburg. Im Jahr 2009 wurde Höller mit dem vom "Urban Land Institute (ULI)" vergebenen "ULI Germany Leadership Award" für nachhaltiges Engagement sowie zukunftsorientiertes Handeln und Denken ausgezeichnet. 2012 erhielt Ulrich Höller mit der DIC in Cannes den MIPIM Award für die Neuentwicklung des MainTor-Quartiers. 2013 wurde er vom Fachmagazin Immobilienwirtschaft für die Entwicklung des MainTor-Quartiers zum "Immobilienkopf des Jahres" gewählt.

WEITERE DERZEITIGE FUNKTIONEN:

Vorstand und Vizepräsident des ZIA-Zentraler Immobilien Ausschuss e.V., Berlin Vorstand Freunde des MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main diverse Aufsichtsrats- und Beiratsmandate (z.B. Commerzbank AG, DIC Asset AG, Immobilien Manager Verlag, Stiftung Giersch), Initiator des ‚Investors Day‘ sowie der F.A.Z. Main Palais Gespräche in Frankfurt am Main.

Zum Pressearchiv über Ulrich Höller
Zum Pressearchiv der GEG

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website ggf. Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK